News
 

Bund der Steuerzahler: Gehaltsforderungen für Staatsdiener sind überzogen

Berlin (dts) - Der Präsident des Bundes der Steuerzahler, Karl Heinz Däke, hat die gewerkschaftliche Forderung nach fünf Prozent mehr Gehalt für den öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen als "völlig indiskutabel" kritisiert. "Das würde die Steuerzahler in diesem Jahr fast fünf Milliarden Euro kosten", sagte Däke gegenüber der Chemnitzer "Freien Presse". "Ich appelliere an den Bundesinnenminister und an die kommunalen Arbeitgebervertreter, in den Tarifverhandlungen keine Geschenke auf Steuerzahlerkosten zu verteilen. Für massive Personalkostensteigerungen ist angesichts von Rekorddefiziten in den öffentlichen Haushalten kein Spielraum. Aus meiner Sicht ist allenfalls ein Gehaltsplus in Höhe der Inflationsrate vertretbar", erklärte Däke. In diesem Jahr werden die Verbraucherpreise in Deutschland um voraussichtlich 1,2 Prozent steigen.
DEU / Arbeitsmarkt
13.01.2010 · 11:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen