News
 

Bund bestellte weniger Opel-Fahrzeuge

Berlin (dpa) - Der Bund hat in den letzten Jahren immer weniger Autos aus dem Hause Opel bestellt. Die Ausgaben für Wagenkäufe bei dem Unternehmen sanken von 56,6 Millionen Euro im Jahr 2006 auf 14,7 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP hervor, so die «Rheinische Post». Der FDP-Politiker Paul Friedhoff sagte, es sei zynisch, Unternehmen mit Abwrackprämien und Notkrediten zu helfen, aber andererseits eigene Investitionen bei Opel über Gebühr zu kürzen.
Bundesregierung / Auto / Opel
21.07.2009 · 01:59 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen