News
 

Bulgarische Diplomatin Bokowa für UNESCO-Chefposten nominiert

Paris (dpa) - Der bulgarische Diplomatin Irina Bokowa soll neue Chefin der UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation werden. Der Exekutivrat der UNESCO nominierte die 57-Jährige am Abend überraschend als Nachfolgerin des Japaners Koichiro Matsuura, hieß es aus Diplomatenkreisen. Dessen Amtszeit als Generaldirektor endet im November nach zehn Jahren. Bokowa setzte sich in einer Stichwahl gegen den ägyptischen Kulturminister Faruk Husni durch. Sie wäre die erste Frau an der Spitze der UNESCO.
International / UNESCO
22.09.2009 · 19:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen