Urlaubskasse auffüllen
 
News
 

Bürgerrechtler Chen will China so schnell wie möglich verlassen

Peking (dts) - Der blinde chinesische Menschenrechtsaktivist Chen Guangcheng möchte "so schnell wie möglich raus aus China, mit meiner ganzen Familie", sagte er in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "In China gibt es keine Garantien für Bürgerrechte", so Chen. Nach seiner Flucht in die US-Botschaft sprach der Dissident im Krankenhaus über die Schikanen gegen sich und seine Familie während des 18-monatigen Hausarrests.

"Die Wächter hinderten uns gewaltsam daran, nach draußen zu gehen, sie folgten uns auf Schritt und Tritt", sagte Chen. "Die Leute von der Staatssicherheit brachen in unser Haus ein, sie schlugen mich und meine Frau. Sie schleppten alles aus dem Haus, sogar Fieberthermometer und Taschenlampen." Der Dissident vertraut den Garantien seiner Regierung zudem nicht: "Es gibt so viele Unsicherheiten für mich", sagt er, "ich bin nicht frei." Chen will in die USA ausreisen, das Interesse an einem Studium in seinem Heimatland, das ihm Peking anbot, hat er verloren. "Vergessen wir das, es ist sinnlos", so Chen im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin.
China / USA / Weltpolitik / Leute / Proteste
05.05.2012 · 18:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.01.2017(Heute)
18.01.2017(Gestern)
17.01.2017(Di)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen