News
 

Bürgermeister von Rechtsextremen bedroht

Lalendorf (dpa) - Der Bürgermeister von Lalendorf in Mecklenburg- Vorpommern, Reinhard Knaack, wird bedroht. Er hatte sich geweigert, einer vermutlich rechtsextremen Familie zur Geburt des siebten Kindes die Ehrenpatenschaftsurkunde des Bundespräsidenten auszuhändigen. Sie wurde per Post zugestellt. Eine Gruppe aus der rechten Szene sei auf Knaacks Grundstück eingedrungen, so die Polizei. Gleichzeitig habe ein NPD-Mitglied Handzettel gegen Knaack verteilen lassen. Bei einer Kontrolle kam es zu Übergriffen auf die Polizei. Jetzt laufen Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Beamte.

Kriminalität / Kommunen / Extremismus
05.12.2010 · 23:09 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen