News
 

Bürgermeister: Große Erleichterung nach Festnahme

Osterholz-Scharmbeck (dpa) - Nach der Festnahme des mutmaßlichen Mörders von Dennis herrschte in dem Wohnort der Eltern große Erleichterung.

«Solange man den Täter nicht hat, schwingt immer die Befürchtung mit, der läuft immer noch frei herum, da kann wieder etwas passieren», sagte Bürgermeister Martin Wagener (SPD) der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Osterholz-Scharmbeck.

Am wichtigsten sei die Nachricht für die Familie. «Die können da wieder ihren Frieden finden.» An die Zeit unmittelbar nach der Tat könne er sich noch gut erinnern. «Damals herrschte eine sehr depressive Stimmung hier», sagte Wagener.

Im Ort sei der Mord erst wieder ein Thema geworden, nachdem sich kürzlich ein Zeuge gemeldet habe, sagte Pfarrer Enno Kückens von der Evangelischen Friedenskirchengemeinde Scharmbeckstotel. Der Zeuge hatte angegeben, damals Dennis in einem Auto gesehen zu haben.

Die Familie sei nach der Tat intensiv psychologisch betreut worden, er selbst habe keinen engen Kontakt zu ihr, sagte Kückens. «Nach meiner Wahrnehmung ist der Familie der engere Familien- und Freundeskreis wichtig.» Es gebe noch ein Geschwisterkind von Dennis, eine Tochter.

Kriminalität / Kinder / Reaktionen
15.04.2011 · 14:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen