News
 

Bürger pessimistischer als Ökonomen

Ein Drittel der Bürger glaubt, dass es mit der Wirtschaft frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder bergauf geht.Großansicht
Berlin (dpa) - Ein Drittel der Bundesbürger glaubt, dass es mit der Wirtschaft frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2010 wieder bergauf gehen wird. Ein weiteres Drittel glaubt, dass die konjunkturelle Talsohle Mitte 2010 durchschritten sein wird.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für die «Welt am Sonntag». Die große Mehrheit der Deutschen ist damit pessimistischer als viele Ökonomen, die eine Erholung bereits für die zweite Hälfte dieses Jahres vorhersagen.

Rolf Bürkel von der GfK glaubt, dass Verbraucher und Ökonomen sich widersprechen, weil beide Gruppen unterschiedliche Teile der Volkswirtschaft betrachten: «Konsumenten verstehen unter der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung vor allem die Bewegung auf dem Arbeitsmarkt», sagte Bürkel. Die Erwartungen der Befragten sind daher nicht unrealistisch: Im Moment erwarten Regierung und Ökonomen, dass die Zahl der Arbeitslosen in der zweiten Jahreshälfte auf über vier Millionen steigen wird und bis weit in das kommende Jahr auf hohem Niveau bleiben wird, während die Konjunktur schon früher anziehen soll.

Konjunktur
13.06.2009 · 11:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen