News
 

Bsirske verteidigt Tarifforderung für öffentlichen Dienst

Berlin (dpa) - Vor Beginn der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst hat Verdi-Chef Frank Bsirske die Gewerkschaftsforderung von 6,5 Prozent verteidigt. Es sei jetzt an der Zeit für eine deutliche Reallohnerhöhung, sagte er in der ARD. Ehrensold für die Krankenschwestern, Ehrensold für die Müllwerker. Er finde, die haben das verdient, sagte Bsirske. Die Tarifverhandlungen für rund zwei Millionen Beschäftigte im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen beginnen heute in Potsdam. Die Gewerkschaften fordern ein Plus von 6,5 Prozent, mindestens aber 200 Euro.

Tarife / Öffentlicher Dienst
01.03.2012 · 08:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen