News
 

Bruttoverdienste sinken erstmals seit Gründung der Bundesrepublik

Wiesbaden (dpa) - Zum ersten Mal seit Gründung der Bundesrepublik ist das durchschnittliche Bruttoeinkommen der Arbeitnehmer gesunken. Im Krisenjahr 2009 ergab sich laut Statistischem Bundesamt ein Minus von 0,4 Prozent. Besonders stark betroffen: Das Verarbeitende Gewerbe. Hier sanken die Verdienste um 3,6 Prozent. Verantwortlich für die geringeren Löhne ist die Wirtschaftskrise. Die Kurzarbeit wurde ausgebaut. Je Stunde haben die Arbeitnehmer allerdings mehr verdient, da sie Überstunden abbauen konnten.
Tarife / Arbeitsmarkt
03.03.2010 · 13:49 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen