News
 

Brüderle sucht besseren Marktzugang in China

Peking (dpa) - Wirtschaftsminister Rainer Brüderle ist für zwei Tage nach China gereist. Er will sich für einen besseren Marktzugang in dem Land einsetzen - besonders für deutsche Mittelständler. Das bilaterale Handelsvolumen könnte Brüderle zufolge in diesem Jahr 100 Milliarden Euro erreichen. In den ersten sieben Monaten des Jahres ist es schon auf 70 Milliarden gestiegen. Allein deutsche Exporte nach China seien in dem Zeitraum um 50 Prozent angewachsen, sagte Brüderle. Nach einem Besuch auf der Weltausstellung in Shanghai will er übermorgen weiter nach Japan reisen.

Außenhandel / China / Deutschland
12.10.2010 · 08:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen