News
 

Brüderle: Portugal-Rettung belastet deutschen Steuerzahler nicht

Berlin (dts) - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) glaubt nicht, dass die Rettung Portugals mit Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm zu Lasten der Steuerzahler in Deutschland geht. In einem Interview mit "Bild am Sonntag" sagte Brüderle: "Ich gehe davon aus, dass für den deutschen Steuerzahler keine Belastung entsteht." Brüderle mahnte Portugal an, entschiedener notwendige Reformen durchzusetzen: "Portugal muss jetzt durch eine konsequente Wirtschafts- und Finanzpolitik seine Wettbewerbsfähigkeit steigern und das Vertrauen der Märkte zurückgewinnen. Darauf müssen wir achten. Entscheidend ist, dass die Portugiesen ihren Reformprozess energisch fortsetzen. Eurohilfen und das damit verbundene Anpassungsprogramm können und müssen dafür sorgen, dass dieser Weg noch energischer als bisher beschritten wird."

Der Minister erwartet, dass sich die Krise in Portugal nicht auf das Nachbarland Spanien ausweitet: "Die aktuelle Lage in Spanien ist beruhigend. Das Land hat sich gerade mit Erfolg und zu vergleichsweise günstigen Zinsen am Kapitalmarkt Geld beschafft."
DEU / Parteien / EU / Wirtschaftskrise / Steuern
10.04.2011 · 08:07 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen