News
 

Brüderle droht Banken mit strengen Vorgaben in Finanzkrise

Berlin (dts) - FDP-Bundestagsfraktionschef Rainer Brüderle hält in der Banken-Krise ein verstärktes Eingreifen der Politik in den Finanzmarkt für möglich. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) sagte er: "Bei den Banken ist es wie mit Staaten: Machen sie ihre Hausaufgaben nicht, nehmen wir sie an die Hand." Zwar würde man die Entwicklung bei den Banken ganz genau beobachten, um Pleiten zu verhindern und Jobs nicht zu gefährden.

"Notfalls muss der Staat den Banken klare Vorgaben machen", warnt der FDP-Politiker. Brüderle sieht Banken heute besser mit eigenem Kapital ausgestattet als 2008. Er betonte aber gegenüber "Bild", dass weitere Schritte notwendig seien: "Auf die Schuldenkrise in einigen Staaten sind manche Institute nicht ausreichend vorbereitet."
DEU / Finanzindustrie
16.10.2011 · 12:50 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen