News
 

Britischer Premier Brown in eigener Partei heftig umstritten

London (dts) - Der britische Premierminister Gordon Brown steht unter starker Kritik aus der eigenen Partei. Zwei ehemalige Minister haben in einem Brief an ihre Parteikollegen zu einer geheimen Abstimmung über die Kandidatur des britischen Premierministers und Spitzenkandidaten der Labour-Partei Brown aufgefordert. Der BBC sagten die ehemalige Gesundheitsministerin Patricia Hewitt und der frühere Verteidigungsminister Geoff Hoon, diese Angelegenheit solle vor dem anstehenden Wahlkampf endgültig geklärt werden. Die Labour-Partei solle geschlossen hinter einem starken Parteiführer stehen können, so Hoon. Kritiker Browns befürchten, dass er die Partei nicht zum Wahlsieg führen kann. Mittlerweile hat sich der Labour-Fraktionschef Tony Lloyd gegen eine solche Abstimmung ausgesprochen, dies sei nicht das, was die Partei oder die britische Bevölkerung wolle. Seit dem Jahr 2007, in dem Brown den Parteivorsitz und das Amt des Premierministers von Tony Blair übernommen hat, musste er sich immer wieder der Kritik aus den eigenen Reihen stellen.
Großbritannien / Parteien / Wahlen
06.01.2010 · 23:23 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.10.2017(Heute)
18.10.2017(Gestern)
17.10.2017(Di)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen