News
 

Britischer Finanzminister Osborne will Bankenunion

London (dts) - Der britische Finanzminister George Osborne hat sich für die Einführung einer Bankenunion und die weitere politische Integration der Euroländer ausgesprochen. In einem Beitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagausgabe) schreibt Osborne, die Eurozone solle der "unerbittlichen Logik der Währungsunion folgen und die fiskalische Integration vorantreiben". Eine Bankenunion bedeute die "natürliche Erweiterung einer gemeinsamen Währung".

Für den Binnenmarkt sei sie jedoch nicht notwendig. Osborne schreibt, Großbritannien wolle den Binnenmarkt vertiefen und ausbauen; die Regeln hierfür sollten von allen EU-Mitgliedstaaten beschlossen werden, nicht nur von den Mitgliedern der Währungsunion. Ein integrierter Markt auch für Finanzdienstleistungen "liegt absolut im nationalen Interesse Großbritanniens".
Großbritannien / Finanzindustrie
15.06.2012 · 13:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen