News
 

Britischer Diplomat: Proteste keine Folge der Sparpolitik

Berlin (dpa) - Die gewaltsamen Ausschreitungen in England haben nach Einschätzung des ehemaligen britischen Botschafters in Deutschland, Peter Torry, nichts mit der Sparpolitik der Regierung zu tun.

«Was wir sehen auf den Straßen sind reine kriminelle Aktivitäten», sagte der Diplomat am Mittwoch im Deutschlandradio Kultur. Zwischen der Schließung von Kindergärten und Plünderungen in Manchester gebe es keinen Zusammenhang. Die nächsten Tage könnten für Premierminister David Cameron zu entscheidenden seiner Amtszeit werden, sagte Torry. Er müsse jetzt Führungsstärke beweisen und «zeigen, dass er dieses Problem in den Griff bekommen kann». Die Ausrichtung der Olympischen Spiele in London im kommenden Jahr sieht der Diplomat nicht in Gefahr.

Gesellschaft / Gewalt / Großbritannien
10.08.2011 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen