News
 

Britische Kartellbehörde durchsucht Daimler-Büros

Stuttgart (dpa) - In England haben Kartellbehörden Büros des Nutzfahrzeugherstellers Daimler durchsucht. Es gehe um Preisabsprachen auf dem britischen Nutzfahrzeugmarkt, sagte ein Unternehmenssprecher. Die britische Kartellbehörde habe bereits am Dienstag Räume von Daimler nahe London durchsucht. Weitere Details nannte er nicht. Bei den Mitbewerbern Scania und MAN gab es lediglich Anfragen zu einem möglichen Preiskartell. Das bestätigten beide Unternehmen.

Maschinenbau / Nutzfahrzeuge
16.09.2010 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen