News
 

Britische Gesundheitsbehörde warnt vor Sprossen

London (dpa) - Die britische Gesundheitsbehörde hat vor dem Verzehr von Sprossen und Samen wie etwa Alfalfa oder Bockshornklee gewarnt. Hintergrund sind mehrere EHEC-Fälle in Frankreich. Derzeit werde zwar noch untersucht, ob tatsächlich Samen aus Großbritannien dafür verantwortlich sein könnten, teilte die Behörde dem Sender BBC mit. Es sei aber empfehlenswert, Samen und Sprossen vor dem Essen abzukochen und nicht roh zu essen. Die betroffene Firma in England wehrte sich gegen Vorwürfe. Sie vermutet, dass die Samen erst nach dem Verkauf nicht richtig behandelt wurden.

Gesundheit / Infektionen / Frankreich / Großbritannien
26.06.2011 · 12:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen