News
 

Briten zittern in kältester Nacht des Winters

London - Großbritannien zittert bei den kältesten Temperaturen des bisherigen Winters. In den schottischen Highlands froren die Menschen in der Nacht bei bis zu minus 21,6 Grad. In anderen Landesteilen sanken die Werte ebenfalls auf arktische Temperaturen. Die Straßen sind weiter spiegelglatt, im Bahn- und Flugverkehr kam es zu Behinderungen. Tausende Schulen meldeten weiterhin schulfrei. Außerdem wurde das Gas wegen der Rekordnachfrage knapp.
Wetter / Großbritannien
08.01.2010 · 10:05 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen