News
 

Brite landet wegen Mietauto auf Fahndungsliste von Interpol

London (dts) - Ein Mann aus dem britischen Devon ist wegen eines nicht zurückgegebenen Mietwagens auf der Fahndungsliste der internationalen Sicherheitsbehörde Interpol gelandet. Der Vater des Mannes habe auf der Internetseite der Behörde von der Fahndung gelesen und seinen Sohn daraufhin informiert, berichtet die BBC. Anlass war ein Mietwagen, den der Mann während eines Jobs in Dubai geliehen, aber nach Verlust seiner Arbeitsstelle nicht bezahlt hatte. Nach der Entdeckung hatte sich der Beschuldigte der britischen Polizei "gestellt", die ihn jedoch nicht belangte. Interpol zufolge habe kein internationaler Haftbefehl gegen den Briten vorgelegen, sondern lediglich eine sogenannte "Rote Notiz". Die Fahndung könne aber nur durch die Behörden in Dubai eingestellt werden.
Großbritannien / Kurioses
15.12.2009 · 08:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
06.12.2016(Heute)
05.12.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen