News
 

Brite in China hingerichtet

Peking (dpa) - Ein britischer Drogenschmuggler ist in China hingerichtet worden. Trotz wiederholter Gnadenappelle der britischen Regierung, seiner Familie und Menschenrechtsorganisationen wurde die Todesstrafe gegen Akmal Shaikh vollstreckt. Er ist der erste Europäer seit fünf Jahrzehnten, der in China hingerichtet wurde. Seine Familie hatte argumentiert, der 53-Jährige leide schon länger unter psychischen Problemen und sei nicht im vollen Maße schuldfähig.
Justiz / China / Großbritannien
29.12.2009 · 05:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen