News
 

Briefbomben in Regierungsgebäuden bei Washington

Washington (dpa) - Zwei Explosionen in Regierungsgebäuden nahe Washingtons haben für Aufregung gesorgt. Allerdings stellte sich etwas später heraus, dass es sich um zwei kleinere Briefbomben handelte. Nach Behördenangaben entwichen lediglich «Stichflammen und Rauch». Ein Angestellter habe sich beim Öffnen eines Briefes die Finger versengt, musste aber nicht ärztlich behandelt werden, sagte ein Polizeisprecher. Die Zwischenfälle ereigneten sich im Bundesstaat Maryland. Von politischen Terroranschlägen war nicht die Rede. Die Hintergründe sind noch unklar.  

Explosionen / USA
06.01.2011 · 22:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen