News
 

Brief an Deutsche-Bank-Chef Ackermann war funktionsfähige Bombe

Berlin (dts) - Das Verdächtiges Paket an Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann hat sich als funktionsfähige Bombe herausgestellt. Das teilten das hessische Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft Frankfurt nach ersten Untersuchungen gemeinsam in Wiesbaden mit. Zu weiteren Einzelheiten wollte man aus ermittlungstaktischen Gründen keine Stellung nehmen.

Auch in New York sein die Sicherheitsvorkehrungen in den Büros des größten deutschen Geldhauses erhöht worden. Die Polizei warnte indessen Wall-Street-Unternehmen bei Paketen "besonders vorsichtig" zu sein. Unklar ist weiterhin wer sich hinter der Briefsendung verbigt. Die bankenkritische Occupy-Bewegung distanzierte sich indessen von dem versuchten Anschlag. "Wir verurteilen jegliche Aktionen, die irgendwie mit Gewalt zu tun haben", sagte Frank Stegmaier von Occupy Frankfurt. Occupy habe andere Möglichkeiten des Protests. Am Mittwochabend ist in Frankfurt ein verdächtiges Paket abgefangen worden, dass an Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann adressiert war.
DEU / Finanzindustrie / Kriminalität
08.12.2011 · 12:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen