News
 

Brennende Fähre ankert vor Langeland - Weitere Explosion

Kopenhagen (dpa) - Das brennende Fährschiff «Lisco Gloria» treibt nicht mehr auf der Ostsee. Es ankert inzwischen vor der dänischen Insel Langeland. Zwei deutsche Spezialisten waren dafür an Bord gegangen. Eine neue Explosion hat allerdings den Brand auf dem 200 Meter langen Schiff erneut verstärkt. Ein dänisches Umweltschiff soll wegen der 200 Tonnen Dieselöl an Bord eine Ölpest verhindern. Die 240 Passagiere sind mittlerweile wieder an Land und werden in Kiel betreut. Auf der Fähre, die von Kiel auf dem Weg nach Litauen war, war in der Nacht ein Brand ausgebrochen.

Unfälle / Schifffahrt
09.10.2010 · 12:15 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen