News
 

Bremen: Selbstmordkandidat hält Polizei 13 Stunden in Atem

Bremen (dts) - In Bremen hat ein 25 jähriger Mann am Neujahrstag Polizei und Rettungsdienste mit einem angekündigten Selbstmord rund 13 Stunden in Atem gehalten. Der Mann lief zwischen 8:30 Uhr und 22:00 Uhr auf dem Fenstervorsprung einer Häuserzeile auf und ab und drohte mit einem Sprung. Einem von der Feuerwehr aufgestellten Sprungkissen wich er aus, indem er über mehrere Hausnummern hinweg nach rechts und links ging.

Erst am späten Abend konnte er von der Polizei gesichert und an einem Sprung gehindert werden. Im Zuge des Einsatzes mussten in Bremen zwei Straßen vorübergehend gesperrt werden.
Vermischtes / DEU / BRE / Polizeimeldung / Kurioses
02.01.2014 · 02:09 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen