News
 

Bremen: Meerschweinchen warnen Besitzerin vor Brand in Mehrfamilienhaus

Bremen (dts) - Im Bremer Stadtteil Blumenthal ist am vergangenen Samstag die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses aufgrund des lauten Quiekens ihrer Meerschweinchen auf einen Brand innerhalb des Hauses aufmerksam geworden. Wie die örtliche Polizei mitteilte, hätten sich die Nager der 51-Jährigen durch lautes Quietschen bemerkbar gemacht, woraufhin die Frau ihre Obergeschosswohnung verließ und ins Untergeschoss lief. Dort fand sie eine komplett verrußte Eingangstür an der Wohnung unter ihr vor.

Die Frau alarmierte daraufhin die Feuerwehr, welche den Brand umgehend löschte. Die 43-jährige Mieterin der Brandwohnung sowie ihre 18-jährige Tochter erschienen später am Unglücksort und standen unter Schock. Ursache für das Feuer soll eine Matratze im Kinderzimmer gewesen sein.
DEU / BRE / Polizeimeldung / Kurioses
28.02.2012 · 10:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen