News
 

Bremen: Falsche Bombendrohung gegen Korvette

Bremen (dts) - In Bremen hat eine Bombendrohung zur Evakuierung einer Korvette der Bundesmarine geführt. Wie die örtliche Polizei mitteilte, wurde am Sonntag eine Stunde vor Mitternacht vom Bord des Schiffes aus ein Schlauchboot direkt am Rumpf des Marineschiffes ausgemacht. Als der einzige Fahrer des Bootes angesprochen wurde, äußerte dieser sinngemäß: "Ich spreng Euch weg, Ihr Irren, ich habe eine Haftmine angebracht!" Danach entfernte sich das motorisierte Schlauchboot rasch.

Da das Anbringen einer Haftmine nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde das Schiff evakuiert und der nähere Bereich abgesperrt. Mit umgehenden Fahndungsmaßnahmen konnte das Schlauchboot mit noch warmem Motor an der Anlegestelle eines Wassersportvereins ausfindig gemacht werden. Als Fahrer des Schlauchbootes wurde dort ein 46 Jahre alter Oldenburger identifiziert, der zu diesem Zeitpunkt erheblich alkoholisiert schien. Der Mann räumte ein, sich in unmittelbare Nähe der Korvette begeben zu haben, bestand aber darauf, lediglich auf die Möglichkeit der Tat hingewiesen zu haben. Ein Sprengsatz konnte am Tatort nicht gefunden werden. Ein bei dem Mann durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über einem Promille.
DEU / BRE / Polizeimeldung / Kurioses
27.06.2011 · 11:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen