News
 

Breivik stellt Forderungen für Aussagen über «Zellen»

Oslo (dpa) - Der inhaftierte norwegische Attentäter Anders Behring Breivik stellt für Aussagen über angebliche Mittäter Forderungen. Einzelheiten teilte die Polizei in Oslo nicht mit. Es seien ganz verschiedene Forderungen, von denen einige unmöglich erfüllt werden könnten, hieß es. Breivik hatte behauptet, dass es zwei weitere «Zellen» mit Gleichgesinnten gebe, mit denen er zusammengewirkt habe. Breiviks Anwalt bezeichnete seinen Mandanten als tief gestörte Persönlichkeit. Die Justiz erwägt, Breivik wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit anzuklagen - die Höchststrafe wäre 30 Jahre Haft.

Terrorismus / Extremismus / Norwegen
26.07.2011 · 21:58 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen