News
 

Brasilien: Fünf Ministerrücktritte in drei Monaten

Präsidentin RousseffGroßansicht

Brasília (dpa) - Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff muss in ihrer Regierungsmannschaft den fünften Ministerrücktritt innerhalb von drei Monaten verkraften. Nach Korruptionsvorwürfen trat Tourismusminister Pedro Novais am Mittwoch von seinem Amt zurück.

Der zum wichtigsten Koalitionspartner, der Partei der Demokratischen Bewegung Brasiliens (PMDB), gehörende 81-jährige Politiker soll eine private Hausangestellte mit Steuergeldern bezahlt und einen Parlamentsfahrer als Chauffeur für seine Frau eingesetzt haben.

Vorigen Monat waren in Novais' Ministerium zudem mehr als 35 Mitarbeiter wegen Verdachts auf Betrug bei Ausschreibungen festgenommen worden. Seit Anfang Juni nahmen bereits Kabinettschef Antonio Palocci, Verkehrsminister Alfredo Nascimento und Agrarminister Wagner Rossi wegen Korruptionsvorwürfen ihren Hut. Auch Verteidigungsminister Nelson Jobim trat zurück. Dies allerdings nicht wegen Korruptionsverdachts, sondern wegen einer umstrittener Kritik an Kabinettskollegen.

Regierung / Brasilien
15.09.2011 · 08:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen