News
 

Brandursache von Samsung Galaxy S3 geklärt

Seoul (dts) - Der Fall eines angeblich spontan in Brand geratenen Handys vom Modell Galaxy S3 ist offenbar geklärt. Der Schaden soll durch unsachgemäße Behandlung des Smartphones verursacht worden sein, teilte Samsung nach Abschluss einer Untersuchung mit. So habe der Nutzer sein Telefon offenbar zum Trocken in die Mikrowelle gelegt, nachdem es versehentlich nass geworden war.

Da die elektromagnetischen Wellen einer Mikrowelle die gleiche Frequenz wie die Bluetooth-Funktion des Smartphones (2,4 Ghz) verwenden, nahm der entsprechende Chip dabei Schaden. Später löste der Chip dann laut Untersuchungsbericht beim Aktivieren von Bluetooth im Kfz-Modus das Feuer aus, was in der vergangenen Woche für Medienberichte gesorgt hatte. Zunächst war man davon ausgegangen, dass Bauteile des Mikrofons Auslöser des Feuers gewesen sein könnten. Samsung will die Ergebnisse seiner Untersuchung noch von einem unabhängigen Institut überprüfen lassen.
Südkorea / Telekommunikation
25.06.2012 · 23:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen