News
 

Brandsätze halten Berlin in Atem - Bundesanwälte ermitteln

Berlin (dpa) - Nach immer neuen Funden von Brandsätzen an Bahnanlagen im Großraum Berlin hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Es bestehe der Verdacht der «verfassungsfeindlichen Sabotage», sagte ein Sprecher der Behörde in Karlsruhe. Das Bundeskriminalamt sei mit der Aufklärung beauftragt worden. Die Bahn setzte eine Belohnung von 100 000 Euro für die Ergreifung der Täter aus. Am dritten Tag in Folge wurden in Berlin Brandsätze an Gleisen der Bahn entdeckt. Bundesweit verspäteten sich seit Montag rund 2000 Züge. Zehntausende Reisende waren betroffen.

Verkehr / Bahn / Extremismus
12.10.2011 · 23:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen