News
 

Brahimi: Wir haben bei Syrien-Konferenz nichts erreicht

München (dpa) - Nach den einwöchigen Verhandlungen der syrischen Bürgerkriegsparteien in Genf hat sich der UN-Vermittler Lakhdar Brahimi enttäuscht über die Ergebnisse geäußert. «Wir haben nichts erreicht», sagte er auf der Münchner Sicherheitskonferenz. Er habe zumindest in humanitären Fragen auf Fortschritte gehofft, doch selbst die seien nicht erreicht worden. Er hoffe nun auf eine Fortsetzung der Gespräche am 10. Februar. Die Regierung von Präsident Baschar al-Assad und die Opposition hatten ihre einwöchigen Gespräche wenige Stunden vor dem Auftritt Brahimis in München ergebnislos beendet.

International / Sicherheit / Syrien
01.02.2014 · 00:00 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen