News
 

BP will Leck mit «Kill»-Manöver schließen

New Orleans (dpa) - BP will im Golf von Mexiko im Laufe des Tages ein weiteres Mal versuchen, das Leck am Meeresgrund endgültig zu stopfen. Der Ölkonzern will das Bohrloch mit Schlamm und Zement versiegeln. Zunächst wird das Gemisch von oben in die Leitung gepresst, in einem zweiten Schritt soll die Masse dann über eine Nebenleitung Richtung Leck gepumpt werden. BP und die US-Regierung sind optimistisch, dass die Operation gelingt. Seit Ende April strömt Öl ins Meer.

Umwelt / USA
03.08.2010 · 01:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen