News
 

BP will 40 Milliarden Dollar Entschädigung für sein Golf-Desaster

London (dpa) - Der britische Ölkonzern BP will beim Betreiber der Unglücksplattform «Deepwater Horizon» 40 Milliarden US-Dollar Entschädigung eintreiben. Das sind umgerechnet 27,3 Milliarden Euro. Genau ein Jahr nach Beginn der Ölpest in den USA hat das Unternehmen die schweizer Firma Transocean verklagt, von der sie die Bohrinsel «Deepwater Horizon» geleast hatte. Außerdem geht BP gerichtlich gegen Cameron International in Houston vor. Fie Firma baut Einrichtung, die in Notsituationen automatisch den Ölfluss aus einer Quelle stoppen sollen. Das hatte im Golf von Mexiko nicht funktioniert.

Umwelt / USA
21.04.2011 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen