News
 

BP und Rosneft vereinbaren Milliardendeal

London (dpa) - Die britische BP und der russische Staatskonzern Rosneft wollen gemeinsam die Ölvorkommen im Nordpolarmeer ausbeuten. Sie vereinbarten einen milliardenschweren Aktientausch. Rosneft wird künftig 5 Prozent der BP-Aktien halten. BP erhält im Gegenzug 9,5 Prozent der Rosneft-Anteile. Ein entsprechender Vertrag wurde in London unterzeichnet. BP will seine Firmenstrategie neu ausrichten. Nach Angaben des Konzerns soll es aber keine Abkehr von Aktivitäten in den USA geben. Dort hat BP nach der Explosion der Ölplattform «Deepwater Horizon» im vergangenen April große Probleme.

Öl / Großbritannien / Russland
15.01.2011 · 00:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.08.2017(Heute)
23.08.2017(Gestern)
22.08.2017(Di)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen