News
 

BP: Rücktritt von Vorstandschef Hayward und hoher Verlust

London (dpa) - Der britische Energiekonzern BP hat den Rücktritt seines Vorstandschefs Tony Hayward zum 1. Oktober erklärt. BP reagierte damit auf die Kritik an dessen Krisenmanagement bei der Ölpest im Golf von Mexiko. Sein Nachfolger wird der Amerikaner Robert Dudley. Dudley ist im Vorstand bereits für die Aufarbeitung der Ölpest zuständig. Der Konzern hat außerdem seine Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Wegen der Kosten für die Ölpest verbuchte BP einen Verlust von 17,1 Milliarden Dollar. Im ersten Quartal machte BP noch 6,1 Milliarden Dollar Gewinn.

Energie / Öl / BP / Umwelt / Großbritannien
27.07.2010 · 08:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen