News
 

BP-Chef wehrt sich gegen Vorwurf der Sorglosigkeit

London (dpa) - Der scheidende BP-Chef Tony Hayward hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, sein Konzern gehe bei Ölbohrungen leichtfertig mit der Sicherheit um. Die Sicherheit stehe bei allen Investitionen an erster Stelle, sagte Hayward vor Abgeordneten des britischen Parlaments. Er war vorgeladen worden, nachdem im Golf von Mexiko die Explosion der Ölplattform Deepwater Horizon die größte Ölkatastrophe in der Geschichte der USA ausgelöst hatte. Hayward wird zum 1. Oktober als BP-Vorstandschef von Bob Dudley abgelöst.

Energie / Öl / Sicherheit / Großbritannien
15.09.2010 · 18:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.05.2017(Heute)
23.05.2017(Gestern)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen