News
 

BP-Chef entschuldigt sich im Kongress

Washington (dpa) - Erstmals seit Beginn der Ölpest ist BP-Chef Tony Hayward heute vor dem Energie-Ausschuss des US-Kongresses aufgetreten. Dort entschuldigte er sich für die Katastrophe, «die niemals hätte geschehen dürfen». BP werde tun, «was wir können, um sicherzustellen, dass das nicht noch einmal passiert». Mitglieder des Ausschusses warfen Hayward vor, Berichte über Probleme mit der Sicherheit auf der Bohrinsel «Deepwater Horizon» ignoriert zu haben. Profite seien für das Unternehmen wichtiger gewesen.
Umwelt / USA
17.06.2010 · 19:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen