News
 

Bosch-Chef Fehrenbach kritisiert Akteure an Finanzmärkten

Berlin (dts) - Bosch-Chef Franz Fehrenbach hat die Akteure an den Finanzmärkten angesichts der jüngsten Turbulenzen scharf kritisiert. Er finde es "unmoralisch", wenn Banken und Fonds gegen Euroland wetteten, sagte er der Wochenzeitung "Die Zeit". "Die Finanzmärkte müssen endlich reguliert werden, zumindest europaweit und, soweit möglich, darüber hinaus. Sonst wird auf alles und gegen jeden gewettet", sagte der Chef des weltgrößten Automobilzulieferers mit rund 300.000 Beschäftigten.

Fehrenbachs Ansichten decken sich in großen Teilen mit einem kürzlich bekannt gewordenen Strategiepapier des BDI, in dem ein "politischer Masterplan" für Europa und den Euro gefordert wird. Der Bosch-Chef erhofft sich, dass die Wirtschaft auf dem anstehenden BDI-Tag Ende September gemeinsam Druck auf die Politik ausübt.
DEU / Finanzindustrie / Unternehmen
14.09.2011 · 10:53 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen