News
 

Bosbach: Ohne Klärung der Edathy-Affäre kommt Untersuchungsausschuss

Köln (dpa) - Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses Wolfgang Bosbach hat die Beteiligten in der Edathy-Affäre zur Aufklärung aufgerufen. Sonst werde eine parlamentarische Untersuchung wahrscheinlich. Er sprach sich auch dafür aus, den Handel mit Nacktfotos von Kindern und Jugendlichen grundsätzlich unter Strafe zu stellen. Vertreter von SPD, Bundesregierung und Bundeskriminalamt geben heute im Innenausschuss Auskunft zur Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy. Die nicht öffentliche Sitzung des Gremiums zieht sich mit Unterbrechungen über den ganzen Tag hin.

Bundesregierung / Bundestag / Kriminalität
19.02.2014 · 08:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen