News
 

Bosbach: BND-Präsident Uhrlau ist beschädigt

Berlin (dpa) - Die Affäre um verschwundene Baupläne für die neue Bundesnachrichtendienst-Zentrale in Berlin sorgt weiter für Wirbel: CDU-Politiker Wolfgang Bosbach sieht BND-Chef Ernst Uhrlau durch den Skandal beschädigt. Uhrlau hatte in der vergangenen Woche erklärt, es sei kein wirklich brisantes Material in unbefugte Hände gelangt. Das Magazin «Focus» berichtet hingegen, die Materialien enthielten sicherheitsrelevante Einzelheiten. «Herr Uhrlau hat jetzt ein echtes Problem», sagte Bosbach der «Mitteldeutschen Zeitung».

Geheimdienste / BND
18.07.2011 · 15:03 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen