News
 

Borussia Dortmund belegt Fans mit dreijährigem Stadionverbot

Dortmund (dts) - Der amtierende Meister Borussia Dortmund hat Mitglieder einer Ultra-Gruppierung mit dreijährigen Stadionverboten belegt. Die Fans hatten bei einem Heimspiel gegen den SV Werder Bremen ein beleidigendes und homophobes Transparent hochgehalten. Die Mitglieder der Ultra-Gruppierung waren vor der Entscheidung zu einem Gespräch mit den BVB-Verantwortlichen eingeladen worden.

"Wir haben in diesem Gespräch einmal mehr sehr deutlich gemacht, dass Borussia Dortmund für Toleranz, Weltoffenheit und respektvollen Umgang mit jedermann steht. Wir verurteilen Gewalt und Rassismus und setzen uns dafür ein, dass in unserer Gesellschaft miteinander statt gegeneinander praktiziert wird", sagte der Geschäftsführer der Borussia, Hans-Joachim Watzke.
DEU / Fußball / 1. Liga
02.04.2012 · 16:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen