News
 

Bonner Islamist spähte offenbar Konten-Daten aus

Bonn (dts) - Ein bekannter Bonner Islamist hat für die Finanzierung von möglichen terroristischen Aktionen angeblich Konten-Daten auf Computern ausgespäht. Das bestätigte eine Sprecherin der Bonner Staatsanwaltschaft gegenüber dem Nachrichtenmagazin "Focus". Demnach soll der fundamentalistische Prediger Mohamed B. in einem Callshop in Bonn heimlich eine Software auf PCs gespielt haben, mit deren Hilfe er sensible Daten von Nutzern der Rechner heruntergeladen hatte. Durch diese so genannten "Trojaner" soll er auch Daten von Bankkonten abgegriffen haben. Mit Hilfe dieser Informationen habe der Geistliche Gelder erschwindelt, die er möglicherweise für den Dschihad verwendet haben könnte. Sein Verteidiger widersprach den Vorwürfen vehement.
DEU / Terrorismus
25.09.2009 · 09:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen