News
 

"Bombenstimmung" am Berliner Standesamt

Berlin (dts) - In Berlin wurde bei Aushebungen an den Außenmauern des Charlottenburger Standesamts ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Da der Zünder noch intakt war, musste die 100 Kilogramm schwere Sprengbombe noch vor Ort entschärft werden. Im Umkreis von 150 Metern mussten eine Kindertagesstätte, ein Seniorenheim, ein Haus des Malteser-Hilfsdienstes sowie mehrere Wohnhäuser geräumt werden. Die 144 betroffenen Erwachsenen und 20 Kinder wurden zwischenzeitlich in einer anliegenden Schule untergebracht. Nach circa 30-minütiger Arbeit war die Bombe entschärft und der Zünder entfernt.
DEU / Polizeimeldung / Kurioses
23.04.2010 · 18:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen