News
 

Bombendrohung legt Teil des Börsenhandels lahm

Frankfurt/Main (dpa) - Nach einer Bombendrohung ist ein kleinerer Handelsteil der Frankfurter Börse am Nachmittag für etwa eine Stunde lahmgelegt worden. Das Gebäude in der Frankfurter Innenstadt wurde gegen 17.00 Uhr geräumt. Nach Angaben der Deutsche Börse AG war jedoch der wichtige Handel über das vollelektronische System Xetra nicht beeinträchtigt. Über das Programm laufen rund 90 Prozent der Wertpapiergeschäfte. Nach etwa einer Stunde wurde Entwarnung gegeben, das Börsengebäude mitten in Frankfurt konnte wieder betreten werden.

Börsen / Kriminalität
05.10.2011 · 19:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen