News
 

Bombenanschlag in Peshawar - Opferzahl steigt

Islamabad (dpa) - Nach dem verheerenden Selbstmordanschlag auf ein Luxushotel in der nordpakistanischen Millionenmetropole Peshawar ist die Zahl der Toten auf 18 gestiegen. Zu den Opfern gehören auch zwei Mitarbeiter der Vereinten Nationen. Wie die Polizei mitteile, wurden mindestens 64 Menschen zum Teil schwer verletzt. Unter den Verletzten ist auch eine Deutsche, die für das Kinderhilfswerk UNICEF tätig war. Die junge Frau schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Hinter dem Anschlag werden die radikal-islamischen Taliban vermutet.
Konflikte / Pakistan
10.06.2009 · 16:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen