News
 

Bombenanschlag auf Zug im Nordosten Indiens

Rettungskräfte inspizieren das Zugwrack in Assam.Großansicht

Neu Delhi (dpa) - Bei einem Bombenanschlag auf einen Personenzug im Nordosten Indiens sind zahlreiche Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei im Bundesstaat Assam am Montag mitteilte, entgleisten in der Nacht mindestens vier Waggons des Zuges, als rund 70 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Guwahati ein Sprengsatz auf den Gleisen explodierte. Tote habe es bei dem Angriff nicht gegeben.

Zur Zahl der Verletzen gab es zunächst unterschiedliche Angaben. Nach Informationen der örtlichen Polizei wurden mindestens 96 Menschen verletzt. Fast alle davon hätten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden können, hieß es. Ein Sprecher der Regionalverwaltung erklärte dagegen, nur 29 Menschen hätten Verletzungen erlitten.

Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat. Die Polizei machte jedoch eine regionale Separatistengruppe verantwortlich, die in der Region immer wieder Anschläge verübt.

In den sieben Bundesstaaten des indischen Nordostens, der an Bhutan, Bangladesch, Birma und China grenzt, sind Dutzende militanter Gruppen aktiv. Einige davon kämpfen für die Unabhängigkeit ihrer Staaten von Indien, andere fordern eine stärkere regionale Autonomie. Nach Angaben von Menschenrechtlern forderte der Konflikt in den vergangenen Jahrzehnten allein in Assam etwa 20 000 Menschenleben.

Konflikte / Indien
11.07.2011 · 15:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen