News
 

Bomben in Koblenz entschärft

Koblenz (dpa) - Die beiden Weltkriegsbomben im Rhein bei Koblenz sind entschärft. Koblenz hatte vorher die bundesweit größte Evakuierungsaktion wegen eines Blindgängers seit dem Zweiten Weltkrieg erlebt. Rund 45 000 Einwohner mussten ihre Häuser verlassen. Alle seien erleichtert, heißt es von der Feuerwehr. Die Entschärfung hatte knapp zweieinhalb Stunden gedauert. Der Kampfmittelräumdienst musste sich um eine 1,8 Tonnen schwere britische Luftmine und eine kleinere US-Bombe kümmern.

Notfälle / Kriegsfolgen
04.12.2011 · 16:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen