News
 

Bologna-Prozess: Schavan zieht positive Bilanz

Berlin (dts) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat zehn Jahre nach dem Start des Bologna-Prozesses eine positive Bilanz gezogen. "Wir haben eine europäische Erfolgsgeschichte hingelegt", erklärte die CDU-Politikerin am Mittwoch in einem Interview mit dem Fernsehsender Phoenix. Zwar könne noch vieles verbessert werden, so Schavan.

Allerdings sei es "Aufgabe der Hochschulen, die Studiengänge so anzulegen, dass man auch über den Tellerrand hinausschauen kann", betonte die Bildungsministerin. Besonders die hohe Zahl an Studierenden, die Auslandserfahrungen sammeln und die niedrigen Arbeitslosenzahlen bei Bachelor-Absolventen seien ein Erfolg. "Die pauschale Feststellung `Früher haben wir Persönlichkeiten erzogen, und heute kommen nur Fachleute raus`, halte ich für falsch", so Schavan weiter.
Politik / DEU / Bildung / Weltpolitik
15.08.2012 · 15:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen