News
 

Bohrinsel-Unglück: Öl tritt aus

Washington (dpa) - Nach dem Untergang einer Bohrinsel im Golf von Mexiko sind größere Mengen Rohöl an der Unglücksstelle ausgetreten. Wie die US-Küstenwache mitteilte, seien rund 1000 Barrel Öl ins Meer gelangt. Das entspricht rund 160 000 Litern. Inzwischen weitete sich der Ölteppich nach Berichten der Zeitung «Houston Chronicle» auf eine Fläche von rund 32 mal 32 Kilometer aus. Seit dem Untergang der Bohrinsel vor drei Tagen werden elf Arbeiter vermisst. Ihnen werden kaum Überlebenschancen eingeräumt.
Unfälle / USA
25.04.2010 · 07:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen