News
 

BMW liefert 2009 10,4 Prozent weniger Autos aus

München (dts) - Der Automobilhersteller BMW hat im vergangenen Geschäftsjahr weltweit 10,4 Prozent weniger Autos ausgeliefert. Dies teilte das Unternehmen heute mit. Trotzdem sei das Ergebnis für 2009 angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise positiv, so Vorstands-Chef Norbert Reithofer. Das Ergebnis vor Steuern stieg im Vergleich zum Vorjahr um 17,7 Prozent auf 413 Millionen Euro (351 Millionen Euro im Vorjahr). Der Umsatz verminderte sich moderat um 4,7 Prozent auf rund 50,7 Milliarden Euro. Die Dividende soll mit 0,30 Euro je Stammaktie und 0,32 Euro je Vorzugsaktie im Vergleich zum Vorjahr stabil bleiben.
DEU / Autoindustrie / Unternehmen / Industrie / Wirtschaftskrise
11.03.2010 · 12:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen